Warum Israel so gehasst wird?

001 Israel ist an allem schuld

 

 

 

Im Eichborn – Verlag ist das Buch „Israel ist an allem Schuld“ erschienen; es hat den Untertitel „Warum der Judenstaat so gehasst wird“. Die Autoren, die Fernsehredakteure Georg M. Hafner und Esther Schapira, haben mit großer Akribie Stimmungsbilder von jüdischen Menschen in Deutschland gesammelt. Es kann einem beim Lesen der Atem stocken. Dargestellt wird nicht nur die Bedrohung jüdischer Einrichtungen, deren Sicherheit im heutigen Deutschland ohne massiven Polizeieinsatz nicht gewährleistet werden kann, sondern auch die Erfahrung jüdischer Frauen und Männer, dass der Judenhass trotz neuer Synagogen, jüdischer Museen und so genannter „Stolpersteine“ ein hintergründiges deutsches Massenphänomen geblieben ist. Mit dem Titel des Buches wird die Maskierung des heutigen Antisemitismus als Hass auf den Staat Israel deutlich gemacht. Es ist geradezu atemberaubend zu lesen, wie der kleine Judenstaat von Linken, Redakteuren, Autoren und Publizisten ohne das geringste Verständnis für die Feindseligkeit seiner Umwelt als Hort bösartiger Machtpolitik dargestellt wird. Dass das Buch in der deutschen Öffentlichkeit verschwiegen wird, ist wie eine Bestätigung für die Richtigkeit seiner Analysen.

img038

Kittlauss Aug 12th 2015 08:16 am Aktuell,Holocaust Keine Kommentare bisher Facebook Kommentare Trackback URI Comments RSS

Hinterlassen Sie eine Nachricht