Hommage auf Horst Klemm von Dieter Kittlauß

Hommage auf Horst Klemm von Dieter Kittlauß

Lieber Horst, wegen der Schlosserlehre im Weimarer Mädrescherwerk nach dem Abitur war ich zwei Jahre älter als Du, als wir mit dem Einführungskurs in Bad Kösen zusammen mit 50 anderen „Priesteramtsanwärtern“, wie es damals hieß, unseren Weg der priesterlichen Ausbildung begannen. Es waren andere Zeiten als heute. Für den einzelnen Christen war es oft schwierig, in dem atheistischen Staat der DDR zu bestehen; der katholischen Diasporakirche aber ging es recht gut. In unserer Pfarrei Weimar gab es einen Pfarrer und zwei Kapläne, drei Pallottinerpatres, einen Jesuiten und mindestens zwanzig Ordensschwestern. Wir Theologen, wir waren zeitweilig sogar fünf an der Zahl, waren im Pfarrhaus zu Hause. Dechant Schneider liebte in den Ferien eine große Frühstücksrunde mit uns. Sieben lange Jahre haben wir studiert und zwischen den Semestern viel Gemeinsames unternommen. Den Abschluss bildete die Priesterweihe am 29. Juni 1961 durch Weihbischof Joseph Freusberg im Erfurter Mariendom; wir waren für das Generalvikariat Erfurt fünf Weihekandidaten. Am nächsten Tag durften wir mit der ganzen Weimarer Gemeinde die Primiz feiern, sukzessiv da es damals noch keine Konzelebration gab. Als junge Kapläne sind wir uns weniger begegnet, aber nach meiner Erinnerung haben wir in den Masuren zweimal zusammen gezeltet; auch durch die Jugendseelsorge gab es Gemeinsamkeiten. Dann gingen unsere Wege auseinander. Du wurdest Pfarrer im Eichsfeld, ich habe geheiratet und habe zwanzig Jahre im Rheinland ein großes Bildungshaus geleitet. Kurz vor der Wende sind wir uns nach 18 Jahren wieder begegnet, als ich Dich in Deinem Pfarrhaus besuchte.

Nun hat Dich Gott vor mir aus dem Leben gerufen. Ich bete in diesen Tagen für Dich das uralte Totengebet:

Zum Paradies mögen Engel Dich geleiten; die heiligen Martyrer Dich begrüßen und Dich führen in die heilige Stadt Jerusalem. Die Chöre der Engel mögen Dich empfangen und durch Christus, der für Dich gestorben ist, soll ewiges Leben Dich erfreuen.

Mit Dir verbunden. Dieter

Kittlauss Apr 10th 2019 05:19 pm Biographisches,Was das Leben angeht Keine Kommentare bisher Facebook Kommentare Trackback URI Comments RSS

Hinterlassen Sie eine Nachricht